TAMIYA KÖNIGSTIGER PANZER M.SOUNDM.

Produktnummer: 47568
Herstellernummer: 300056018
GTIN/EAN: 4950344560189

645,00 €*

Vorbestellung möglich. Nicht lagernd. Keine Lagerware. Verfügbar nur bei Bestellung in ca. 7 bis 21 Werktage.

Beschreibung "TAMIYA KÖNIGSTIGER PANZER M.SOUNDM."
Die Produktion des Königstiger begann 1944, als sich der Zweite Weltkrieg seinem Ende zuneigte. Ausgerüstet im Serienturm vom Typ "Henschel" mit einer 88 mm Kanone und dicker Panzerung war der Königstiger für die Alliierten Streitkräfte ein gefürchteter Panzer. Der exakt nachgebildete Bausatz im Maßstab 1:16 stellt alle Details perfekt dar und ist voll funktionsfähig. Dank zweier Motoren kann der Panzer auf der Stelle drehen und auch der Turmdrehung und die Ausrichtung des Kanonenrohrs sind fernsteuerbar. Das Motorgeräusch wurde am weltweit einzigen funktionstüchtigen Königstiger im Panzermuseum Saumur/Frankreich aufgenommen. Dieser ist mit einem mächtigen Maybach V-12 700 PS-Motor bestückt.

Lieferumfang:
  • Panzerbausatz inkl. Multifunktionseinheit MF-01 für Sound und Lichteffekte
  • DMD-Kontrolleinheit T-03 und Bauanleitung

Technische Details:
  • Vorwärts- und Rückwärtsbewegung
  • links/rechts Bewegung
  • Drehen auf der Stelle
  • gegenläufig arbeitende Ketten
  • Turmdrehfunktion
  • Hauptrohransteuerung
  • DMD-Kontrolleinheit und Multifunktionseinheit
  • Mündungsfeuer
  • Rückstoßeinheit
  • Geschwindigkeitsregelung über DMD-Einheit


Sie befinden sich gerade in der Kategorie Panzer bei Artikel KÖNIGSTIGER PANZER M.SOUNDM. von TAMIYA. Dieses Produkt im Maßstab weist eine Länge von , eine Breite von auf und ist als ausgeführt.
Die Firma Tamiya hat sich auf hochwertige RC-Fahrzeuge (Autos, Trucks und Buggies) spezialisiert und ist einer der führenden Hersteller in diesem Genre. Das japanische Unternehmen hat seinen Firmensitz in Shizuoka und stellt seit 1976 detailgetreue Nachbildungen begehrter Fahrzeuge her. Unter dem Namen "Tamiya Fighter-Cup" wird alljährlich eine Rennserie durchgeführt. Das Deutschland-Finale findet seit Ende der 90er Jahre in Sonneberg statt.