TAMIYA SCANIA R620 3-ACHSIG 1/14

Produktnummer: 77619
Herstellernummer: 300056323
GTIN/EAN: 4950344563234

459,99 €*

% 475,00 €* (3.16% gespart)

Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.

Downloads
Beschreibung "TAMIYA SCANIA R620 3-ACHSIG 1/14"
Die erste europäische Drei-Achs-Zugmaschine von TAMIYA! Nachdem der Scania R470 die Truckmodellbauszene so begeistert hat, erweitert TAMIYA jetzt mit dem Scania R620 seine Drei-Achser-Serie um diese äußerst attraktive europäische Zugmaschine. Mit der über 50 cm langen und rund 3 kg schweren Nachbildung des Scania R620 lassen sich imposante Gespanne in einer neuen Dimension zusammenstellen. Unter dem nach vorne kippbaren Fahrerhaus findet sich die bewährte und robuste Tamiya-Trucktechnik. Ein kräftiger Elektromotor gibt über ein schaltbares 3-Gang-Getriebe seine Karft an die beiden Hinterachsen ab. Ein detailgetreuer Aluminium-Leiterrahmen verleiht dem RC Modell die erforderliche Stabilität. Dank seines hohen Eigengewichts und einer Sattelplatte lässt sich der R620 mit zahlreichen TAMIYA und CARSON-MODEL SPORT Aufliegern koppeln.

Features:
  • vorbildgetreuer 2-Achs-Antrieb
  • Polystyrol-Fahrerhaus
  • Fahrerhaus kippbar (nach vorne)
  • Aerodynamikpaket
  • originalgetreue Innenausstattung
  • Aluminium-Leiterrahmen mit Kunststoffverstärkungen
  • Hinterachse mit Metallkegelrädern
  • Metallkegelraddifferenzial
  • 3-Gang-Schaltgetriebe
  • Sattelplatte (passend zu allen Tamiya- und Carson-Aufliegern)
  • Blattfederpakete mit Federbeinen an Vorder- und Hinterachse
  • Aluminium-Vorderachse
  • Aluminium-Antriebswellen


Technische Daten
Motorart: Elektro
Antrieb: 6WD
Länge (mm): 520
Maßstab: 1:14
Breite (mm): 187
Verwendung: ONROAD
empf.Motor: 540er enthalten
Ausführung: KIT - BAUSATZ
Automarke: Scania
Fahrerfahrung: Fortgeschritten
Bauerfahrung: Fortgeschritten
Lieferumfang
  • Bausatz Scania R620 Highline
  • Elektromotor Typ 540
  • ausführlicher und bebildeter Bauanleitung


Die Firma Tamiya hat sich auf hochwertige RC-Fahrzeuge (Autos, Trucks und Buggies) spezialisiert und ist einer der führenden Hersteller in diesem Genre. Das japanische Unternehmen hat seinen Firmensitz in Shizuoka und stellt seit 1976 detailgetreue Nachbildungen begehrter Fahrzeuge her. Unter dem Namen "Tamiya Fighter-Cup" wird alljährlich eine Rennserie durchgeführt. Das Deutschland-Finale findet seit Ende der 90er Jahre in Sonneberg statt.