Lindinger Blog

Quique Somenzini - der F3A Champion

Quique Somenzini - der F3A Champion

Lindinger, 09.04.2015

Quique Somenzini - der F3A Champion

Einer der erfolgreichsten Piloten im RC-Modellbau ist Quique Somenzini.
Der gebürtige Argentinier hat unzählige Preise gewonnen und den 3D-Flug regelrecht revolutioniert.
Gleichzeitig konnte er sich als Modellbau-Entwickler verewigen und ist einer der Gründer von Flex Innovations. 

Schon als kleiner Junge war der im Jahr 1967 in Rio Cuarto geborene Quique häufig am Flugplatz anzutreffen. 

Bereits in jüngsten Jahren war er von den Kunstflugmodellen und dem Können seines Vaters fasziniert.
Dieser war immerhin nationaler Champion im F3A-Flug.
Kein Wunder, dass der Sprössling bereits mit 9 Jahren – unter den Augen seines Vaters – die ersten Flugversuche startete.
Bald wurde Quique Somenzini auch Mitglied im Aero-Club de Rio Cuarto.

1977
trat Quique Somenzini mit einem von seinem Vater entwickelten Modell (Toorito)
am F3A Argentina National Championship an und wurde Dritter.
Einen Sieg bei diesem Event holte er sich in den Jahren danach insgesamt 21 Mal.

1979
gewann er in Süd Afrika den F3A National Championship als jüngster Teilnehmer
im Alter von 12 Jahren und hielt damit einen Weltrekord.

1988
Sieger des „Ego Etrich“-Cups in Österreich

1989, 1990
gewann er auch die Australian F3A Nationals. Mehr und noch größere Erfolge (vor allem auch in den USA)
waren ab sofort das Ziel des Flug-Champions.

1990
gewann er erstmalig den Free-Style Tournament of Champions (TOC).
Diesen Sieg wiederholte er und war weiterhin Champion in den Jahren 1994-1995,1997-1999

1991
zweiter Platz bei den F3A-Weltmeisterschaften

2001
erster Platz beim International Artistic-Aerobatic-Contest in Romilly (Frankreich)

2001-2003
ein weiterer zweiter Platz bei den F3A-Weltmeisterschaften.

Während seiner Karriere entwickelte und baute er mit seinem Vater eine Reihe eigener exklusiver Modelle.
Auch mit vielen Herstellern arbeitete er zusammen.
Quique Somenzini war Werbeberater bei Futaba (1990-2002), Berater für YS und OS Motoren (2000 bis 2002)
und auch für 3W- Modell-motoren aus Deutschland.
Bei der Firma PLProd aus Frankreich war er von 1999 bis 2003 Berater und Designer.
Seit 2002 arbeitet Quique hauptsächlich für die Firma Horizon Hobby in Champaign (Illinois in den Vereinigten Staaten).
Dort war er Berater und Werbeagent für JR Fernsteuerungs Systeme.

Sein ganzes Können und all seine Erfahrungen fließen auch heute noch in zahlreiche Modelle (Design, Entwürfe) mit ein.
Außerdem ist Quique Somenzini einer der drei Gründer von Flex Innovations.
Deren Modelle (und natürlich auch das entsprechende Zubehör) sind übrigens seit Jänner 2015 bei
Modellbau Lindinger erhältlich.

Bekannte Modelle, bei deren Entwicklung Quique Somenzini einen wesentlichen Anteil trug, sind:


Ventique 60E in Zusammenarbeit mit Premier Aircraft (Flex Innovations):

Ventique 60E

Die legendäre Beast von Hangar 9:

Beast von Hangar 9
 

Carbon Z Yak von E-Flite:

Carbon Z Yak von E-Flite