Lindinger Blog

Worin liegt der Unterschied zwischen spritzwasserfester & wasserfester Elektronik?

Worin liegt der Unterschied zwischen spritzwasserfester & wasserfester Elektronik?

Lindinger, 04.05.2015



Bei vielen Modellen ließt man desöfteren den Ausdruck „Spritzwasserfest“.
Was hat dies zu bedeuten?

Nun ganz einfach gesagt, beschreibt dies die Situation, dass eine Elektronik entweder geschützt  in einem Chassis so verbaut ist, dass diese keinen Feuchtigkeitseinflüssen ausgesetzt ist.
Empfängerbox SpritzwassergeschütztEmpfängerbox spritzwasserfest zerlegt


Oder:
Die Platine des Reglers ist mit „Harz“ überzogen worden und somit gegen Feuchtigkeit resistent.
Jedoch mißverstehen Sie hierbei nicht, dass die Bauteile 100% gegen Wasser geschützt sind, da meist Steckkontakte, Lüfteranschlüsse oder Dergleichen nicht eingegossen sind.

eingegossener Reglereingegossener ReglerEmpfängerplatine spritzwasserfest


Wasserfest:

Als Gegenstück gibt es Elektronik, welche „wasserfest“ ist.
Diese sind komplett in Harz gegossen und jeglicher Steckkontakt ist modifiziert worden.

Speziell im Crawlerbereich ist Wasserfest ein alltägliches Thema. Diese Elektronik ist oft extremen Bedingungen wie Schlamm, Wasser, Eis, Schnee, Feinstaub, .. ausgesetzt.
Beachten Sie jedoch, dass nicht nur ein Regler und Empfänger spritzwasserfest sein müssen, sondern auch der Servo. Die Platine eines Servos ist, wenn nicht anders angegeben, nicht abgedichtet.

Servo

Man kann Elektronik auch im Nachhinein bearbeiten, um diese gegen Wassereinbrüche zu schützen. Es gibt Spray's wie "Wetprotect" oder "Aqua Security".
Bedenken Sie jedoch, dass ein Eingriff in Form dieser Modifikation den Verlust sämtlicher Garantie- und Gewährleistungsansprüche mit sich führt!

Wet protect SprayAqua Security