• Beschreibung

Beschreibung

  • Ergibt leichte, thixotrope Füllmassen
  • Für Epoxyd-, Polyester- und Polyurethanharze

Anwendungsgebiet:
Herstellung leichter, nicht ablaufender Kleber und rieselfähiger Preßmassen sowie Kupplungsschichten im Formenbau, wobei eine Mischung aus 50 Vol.-% Glasfaserschnitzeln und 50 Vol.-% Baumwollflocken verwendet wird. Baumwollflocken erhöhen die Dimensionsstabilität sowie die Schlag- und Abriebfestigkeit der Formstoffe. Sehr gut geeignet für Epoxyd-, Polyester- und Polyurethanharze sowie Gummimischungen. Gute Chemikalienfestigkeit (auch Alkalien). Sehr preiswert, niedriges Gewicht. 5 Liter Baumwollflocken = 1 kg

Aussehen: weiße Flocken, Faserlänge: ca. 350 µm (typisch 150–500 µm), Faser-Durchmesser: 10–25 µm (1–3 Denier), spezifisches Gewicht: 1,5 g/cm³, verkohlt bei 120 °C, Zersetzung bei 150 °C, Zugfestigkeit bis ca. 800 N/mm²
Unlöslich in Aceton, Dimethylformamid oder 40 % NaOH, Wasseraufnahme ca. 0,3 g pro g Baumwollflocken.

Die Volumenangabe dient zur besseren Vorstellung der Liefermenge. Es handelt sich dabei um die lose Schüttmenge. Bei Transport und Lagerung kann sich der Gebindeinhalt verdichten.


Technische Daten

Menge 200 g

Bewertungen

Wird oft zusammengekauft

Benachrichtigung anfordern